Polokleider - sportlich lässiger Freizeit-Chic

Das Polohemd ist seit seiner Erfindung durch den bekannten französischen Tennisspieler René Lacoste aus keiner gut sortierten und sportlich akzentuierten Garderobe mehr wegzudenken. Zum klassischen Look des Polohemdes gehört die unverwechselbare Optik des luftig gewebten Baumwoll-Pikee-Stoffes, der auch dann angenehm "cool" bleibt, wenn es bei Sport, Spiel und Spannung so richtig heiß hergeht. Außer der ergonomisch optimierten Stoffstruktur tragen der typische Kragen, der Ausschnitt mit der kurzen Knopfleiste und die kurzen Ärmel mit dem elastischen Bündchen zum bekannten Erscheinungsbild des "bissigen" Mode-Dinos maßgeblich bei. Natürlich war und ist das Polohemd auch bei sportlichen Frauen sehr beliebt. Und darum wollten sie mehr davon. Das schicke Resultat dieses femininen Ansinnens an die Modeschöpfer ist das Polokleid. Dieses kann man sich in seiner grundsätzlichen Struktur als ein in die Länge gezogenes und auf weibliche Konturen optimiertes Polohemd vorstellen. Darum sind auch für das Polokleid Polokragen und Knopfleiste typische Stilmerkmale. Der ganze schöne Rest ist allerdings reine Geschmackssache.

Schmal und sportlich in die Freizeit

Polokleider sind die idealen "Sommerfreunde" für Frauen, die die feminine Optik eines Kleides mit einer lässig sportlichen Note visuell etwas abfedern möchten. Da Polokleider grundsätzlich eher figurnah daherkommen, sind sie nicht unbedingt dazu geschaffen, überflüssiges "Hüftgold" wegzutricksen. Es sei denn, man wählt ein etwas lockerer fallendes Modell in uni Schlankschwarz und verzichtet auf den Gürtel, der ansonsten ein beliebtes Accessoire zum Polokleid darstellt.

Jetzt auch in Farbe

Ein großer Vorteil von Polokleidern ist ihre Farbenfreude. Alle Schattierungen des Regenbogens, nebst den achromatischen Klassikern Schwarz, Grau und Weiß, können hier das Auge erfrischen und erfreuen. Was man beim Polokleid allerdings nicht erwarten darf, sind wilde Musterorgien. Hier blitzt noch das textile Erbe durch, denn auch Polohemden haben sich, neben dem typischen Uni-Look, allerhöchstens mal ein Querstreifenmuster gegönnt. Und so halten es die "Töchter" des Baumwoll-Blockbusters in aller Regel auch.

Schade!Hier gibt es derzeit leider keine Artikel.