Abendkleider für jede Figur

In den Hochglanzmagazinen sehen wir hauptsächlich junge und schlanke Damen auf dem roten Teppich. Als Frau gewinnt man dadurch schnell den Eindruck, dass schicke Abendmode nur für Supermodels genäht wird, doch das stimmt nicht! Abendkleider sind dafür da, die Wichtigkeit des Anlasses zu unterstreichen. Eine besondere Gelegenheit verdient ein besonderes Kleid. Mit einem schönen Abendkleid zeigen Frauen, wie wichtig Ihnen die Veranstaltung ist. Natürlich muss das Kleid perfekt sitzen. Nur dann fühlt sich der Gastgeber geehrt und die Frau kann den Abend genießen. Es gibt nichts schlimmeres als Kleider, die ständig verrutschen oder an den falschen Stellen zu tiefe Einblicke geben... Das perfekte Abendkleid Es gibt bestimmte Regeln, die besagen, welche Kleider bei welcher Gelegenheit angemessen sind. So zieht man als Gast bei einer Hochzeit zum Beispiel weder ein schwarzes noch ein weißes Kleid an. Kniefreie Kleider sind nur bei lockeren Veranstaltungen tagsüber erlaubt oder bei Sommerfesten – jede Frau kennt diese Regeln, denn ein unpassendes Kleid ist ein böser Fauxpas, der nicht so schnell vergessen wird. Bei der Auswahl des Abendkleides sollte man von vornherein nicht zu sehr festgelegt sein. Einfach anprobieren ist angesagt. Freundinnen beraten gerne und können sehr viel unvoreingenommene beurteilen, wie gut das Kleid wirklich sitzt. Auf dieses Urteil kann man sich verlassen! Verschiedene Schnitte für verschiedene Typen Ob eine Frau der richtige Typ für ein rückenfreies oder ein trägerloses Kleid ist, häng hauptsächlich von Ihrer Figur ab. Rückenfreie Kleider sind vor allem bei sehr schlanken Frauen schön. Wer gerne Schulter zeigt, sollte auch Schulter haben. Knochige ausgehungerte Schultern werden unvorteilhaft betont, wenn das Abendkleid keine Träger hat. Wichtig ist, dass man sich wohlfühlt mit dem richtigen Kleid, auch in Übergröße. Denn es gibt für jede Figur wunderschöne Abendkleider – man muss nur ein bisschen danach suchen. Beim ersten Kleid ist es am kniffeligsten Die Schwierigkeit besteht darin, herauszufinden, welcher Kleidertyp der Richtige ist. Wenn das erste, perfekt sitzende Abendkleid im Kleiderschrank hängt, dann fällt die Auswahl bei den nächsten Kleidern viel leichter – man weiß ja bereits, was einem steht. Einen Richtwert zu haben erleichtert vieles. Weil das erste Abendkleid so eine große Rolle spielt, wird auch klar, warum der erste Einkauf von Mutter und Tochter so wichtig ist. Bei vielen kommt es während der Einkaufstour (sei sie nun im Internet oder im Laden) zu Streit – doch wenn dann das Traumkleid zuhause vorgeführt wird, dann ist der Ärger vergessen. Mutter und Tochter können sich ja dann beim gemeinsamen Friseurbesuch wieder versöhnen, denn mindestens genauso wichtig wie ein gut sitzendes Kleid ist eine schöne Frisur, die das Gesicht optimal betont. Wenn die Männer wüssten, wie viel Arbeit in einem perfekten Auftritt steckt... Sie würden nicht jedes Mal so ein Gezeter machen, nur weil man sich mal die Kreditkarte ausleihen will!